Kevin Bickner kommt langsam in Fahrt - Platz fünf beim COC in Predazzo

Kategorie: News COC Veröffentlicht: Samstag, 22. Februar 2020 Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Neben den Weltcups der Damen und Herren finden an diesem Wochenende auch Wettkämpfe im Rahmen des Continentalcups statt, und zwar in Predazzo. Dort zeigte der US-Amerikaner Kevin Bickner, der bisher in dieser Saison noch gar nicht klar kam, endlich wieder gute Sprünge. Mit seinem ersten Versuch auf 102,5 Meter lag er auf dem dritten Rang. Im Finaldurchgang landete er bei 102 Meter, doch verlor er damit noch zwei Plätze. Dennoch wird er mit seinem fünften Rang sehr zufrieden sein.
Es gewann Maciej Kot aus Polen (101/104m; 281,1 Pkt.) vor dem Österreicher Clemens Aigner (102/103m; 275,6 Pkt.) sowie Moritz Baer vom DSV (100/104,5m; 274,5 Pkt.) und Clemens Leitner, einem weiteren Österreicher.

Punkte gab es auch für Roman Trofimov aus Russland, der den 17. Platz belegte. Auch für den jungen Italiener Giovanni Bresadola sprang auf dem 30. Rang noch ein COC-Punkt heraus. Alle übrigen Vertreter der kleineren Skisprungnationen gingen leer aus.
Am Sonntag Vormittag findet der zweite Continentalcup in Predazzo statt.

Offizielles Ergebnis Wettkampf
Aktueller Stand Gesamtwertung

 

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 102