Sieg und Podestplatz bei erstem COC für Schweiz und Russland

Kategorie: News COC Veröffentlicht: Samstag, 07. Juli 2018 Geschrieben von Bärbel Schulze

COC Kranj Foto: Team Russia SJ

Für die Skisprungfreunde hat das lange Warten endlich ein Ende. Nachdem die Sommersaison mit vielen kleinen nationalen Wettkämpfen schon lange im Gange ist, startet an diesem Wochenende auch die internationale Saison mit den ersten beiden FIS-Cups in Villach sowie zwei Continentalcups im slowenischen Kranj.
Die Vertreter der kleineren Skisprungnationen starteten sehr vielversprechend. Killian Peier aus der Schweiz konnte sich über seinen ersten Sieg im COC freuen. Nach 103 Metern im ersten Durchgang noch auf Rang zwei liegend legte er im Finale 105 Meter nach und sprang mit 277,6 Punkten zum Sieg.
Evgeniy Klimov aus Russland führte nach dem ersten Durchgang mit seinem Sprung auf 107,5 Meter. Seine 104,5 Meter im abschließenden Durchgang ergaben in der Summe 275,5 Punkte und somit Rang zwei. Dieser Podestplatz ist zugleich ein toller Einstand für Evgeniy Plekhov, den neuen russischen Cheftrainer.
Rang drei holte sich der junge Deutsche Felix Hoffmann, der mit seinen Sprüngen auf 100 und 101,5 Meter 262,6 Punkte bekam und somit schon einigen Abstand zu den beiden Führenden hatte.

Sehr erfreulich ist auch der 9. Platz des Finnen Jarkko Määttä, auch sein Teamkollege Antti Aalto als 28. konnte noch Punkte sammeln. Andreas Schuler aus der Schweiz belegte Rang 15. Neben Evgeniy Klimov erreichten von russischer Seite auch Dimitry Vassiliev und Mikhail Nazarov als 26. und 27. den zweiten Durchgang der besten Dreißig.
Am Sonntag findet der zweite Wettkampf in Kranj statt.


Offizielles Ergebnis Wettkampf

 

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 179