Manuel Fettner gewinnt Gesamtwertung und letzten COC - zwei russische Top-Ten-Plätze

Kategorie: News COC Veröffentlicht: Montag, 27. September 2021 Geschrieben von Bärbel Schulze


In der Vogtlandarena fanden am Wochenende die letzten beiden Wettkämpfe im Rahmen des Continentalcups statt. Wie gewohnt setzten sich die Österreicher gut in Szene. Nachdem gestern Timon-Pascal Kahofer seinen ersten COC-Sieg feiern konnte, siegte heute der Routinier Manuel Fettner, der damit auch die Gesamtwertung für sich entscheiden konnte.
Am Sonntag sprang Jakub Wolny aus Polen auf den zweiten Rang und der Slowene Lovro Kos erreichte wie schon am Vortag wieder das Podest. Hinter dem Japaner Ren Nikaido und dem jungen DSV-Springer Claudio Haas belegten zwei russische Springer die Plätze sechs und sieben. Roman Sergeevich Trofimov, bereits gestern Top Ten, durfte diesmal als Sechster an der Siegerehrung teilnehmen. Mikhail Nazarov, der am Vortag Pech hatte und den zweiten Durchgang verpasste, revanchierte sich am Sonntag mit Platz sieben. So ganz zufrieden waren dennoch beide nicht. Roman Trofimov war zwar insgesamt mit dem Wochenende zufrieden, doch er hatte sich eigentlich das Podest als Ziel vorgenommen. Mikhail Nazarov, am Samstag untröstlich, haderte auch am Sonntag noch mit seinen Sprüngen. Doch sie sehen die Sommerwettkämpfe als Training und wollen im Winter ihre beste Leistung abrufen.

Mackenzie Boyd-Clowes aus Kanada erreichte das Finale und beendete den Wettkampf als 17. Punkte gab es auch für Filip Sakala aus der Tschechischen Republik auf Platz 25 und für den Finnen Jarkko Määttä, der 27. wurde. Casey Larson aus den USA verpasste als 33. den zweiten Durchgang knapp.



Offizielles Ergebnis Wettkampf
Endstand Gesamtwertung

 

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 48