Zweimal COC-Punkte für Michael Glasder in Iron Mountain

Kategorie: News COC Veröffentlicht: Sonntag, 22. Februar 2015 Geschrieben von Bärbel Schulze

Michael Glasder
Am Sonnabend fanden in Iron Mountain in den USA gleich zwei COC-Wettkämpfe statt, weil der einen Tag zuvor geplante wegen heftigen Schneefalls verschoben werden mußte. Dabei konnte Michael Glasder seinen "Heimvorteil" nutzen und zweimal in den Finaldurchgang einziehen.

Im ersten Wettkampf landete er mit seinen Sprüngen auf 122,5 und 125,5 Meter auf dem 13. Platz und konnte damit seine beste Platzierung in dieser Saison erreichen. Im zweiten Wettkampf belegte er den 27. Platz.

Nicolas Mayer aus Frankreich schaffte es in beiden Wettkämpfen endlich, unter die Top 20 zu springen. Er belegte die Plätze 19 und 18. Auch der Kanadier Dusty Korek, der 24. und 19. wurde, konnte zweimal punkten. Anders Johnson aus den USA wurde im zweiten Wettkampf 28.

Auch die Schweizer schlugen sich recht beachtlich, allen voran Pascal Kälin, der mit dem 8. und 9. Platz sogar zweimal in den Top Ten landete. Gabriel Karlen wurde 27. und 25. und Andreas Schuler 25. und 32.

Den ersten Wettkampf gewann der Slowene Anze Semenic (136,5/129m;206,1 Pkt.) vor Maciej Kot aus Polen (129,5/122m;194,5 Pkt.) und Ulrich Wohlgenannt aus Österreich (134/121m;193,6 Pkt.).

Im zweiten Wettkampf einige Stunden später siegte Andreas Wank vom DSV (130,5/134,5m;213,2 Pkt-) vor dem Sieger vom Vormittag Anze Semenic (123,5/139,5m;204,2 Pkt.) sowie Joachim Hauer aus Norwegen (131,5/127m;190,9 Pkt.). Damit übernahm Anze Semenic auch die Führung in der Gesamtwertung des Continentalcups von seinem Teamkollegen Miran Zupancic.

Heute am Nachmittag findet der dritte und letzte Wettkampf in Iron Mountain statt.

 

Offizielles Ergebnis 1. Wettkampf

Offizielles Ergebnis 2. Wettkampf

Aktueller Stand Gesamtwertung

 

 

 

Zugriffe: 766