Artti Aigro im Finale bei slowenischem Vierfachsieg in Planica

Kategorie: News Weltcup Veröffentlicht: Freitag, 25. März 2022 Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Die Slowenen dominierten heute in Planica und sorgten mit einem Vierfachsieg für super Stimmung in Planica. Am meisten jubelte Ziga Jelar, der mit seinen Flügen auf 232 und 239 Meter mit 468,2 Punkten seinen ersten Weltcupsieg feiern durfte. Damit übernahm Jelarvor dem abschließenden Einzelwettkampf am Sonntag auch die Führung im Skiflugweltcup. Peter Prevc wurde Zweiter mit 464,8 Punkten für Weiten von 226 und 237 Metern. Dritter Slowene im Bunde war Anze Lanisek, der für seine Flüge über 230 und 230,5 Meter 458,5 Punkte bekam. Komplettiert wurde dieses Trio mit Timi Zajc, nach Runde eins noch in Führung, der Vierter wurde. Sogar ein Fünffachsieg , so der Stand nach dem ersten Durchgang, war möglich, doch Domen Prevc musste sich am Ende mit Rang sieben begnügen.
Die Chance für Karl Geiger, Ryoyu Kobayashi noch in der Gesamtwertung zu überholen, wurde heute noch kleiner. Der Japaner vergrößerte als Fünfter seinen Vorsprung auf Karl Geiger, der lediglich 12. wurde.

Von den Vertretern der kleineren Nationen schaffte es lediglich Artti Aigro in den Finaldurchgang, den er auf dem 23. Platz beendete. Für seine finnischen Trainingskollegen lief es diesmal nicht nach Plan. Niko Kytösaho wurde trotz seiner Weite von 214 Metern nur 35. und Eetu Nousiainen, der in Oberstdorf die Top Ten erreichte, musste sich gar mit Platz 40 begnügen. Die beiden Schweizer imon Ammann und Gregor Deschwanden hatten als 36. und 38. auch kein Glück, ebensowenig Mackenzie Boyd-Clowes, der 37. wurde.
Morgen findet um 10 Uhr der Teamwettkampf statt, bei dem die Sieger wohl schon feststehen dürften ehe es Sonntag das große Finale der 30 Weltcupbesten gibt.


Offizielles Ergebnis Wettkampf
Aktueller Stand Gesamtwertung Skifliegen
Aktueller Stand Gesamtwertung Weltcup

 

 

 

 

 

Zugriffe: 207