Erstes Podest und erster COC-Sieg für Kacper Juroszek in Brotterode

Kategorie: News COC Veröffentlicht: Dienstag, 15. Februar 2022 Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Bei den Continentalcups, die am Wochenende bei besten Bedingungen in Brotterode stattfanden, überraschte vor allem ein junger polnischer Springer, der bisher nicht sonderlich auffiel. Der 20jährige Kacper Juroszek übertrumpfte in beiden Wettkämpfen nicht nur seine bekannteren Teamkollegen Klemens Muranka, Maciej Kot, Jakub Wolny oder Aleksander Zniszczol, sondern auch die starken Norweger, Slowenen und Österreicher.
Im ersten Wettkampf am Samstag musste er sich nur dem Norweger Joacim Oedegaard Bjoereng geschlagen geben und stand als Zweiter zum ersten Mal in seiner Karriere auf dem Podest des COC. Den dritten Platz sicherte sich mit Sondre Ringen der nächste Norweger. Doch die große Stunde des Polen schlug am Sonntag. Dort gelang ihm sein erster Continentalcup-Sieg. Mit ihm auf dem Podest stand sein Teamkollege Jakub Wolny, Rang drei ging an Clemens Aigner aus Österreich.

Zwei gute Wettkämpfe gelangen auch dem Finnen Eetu Nousiainen, der am ersten Tag als Sechster sogar zur Siegerehrung gebeten wurde. Am Sonntag belegte er dann den 22. Platz. Für die übrigen Vertreter der kleineren Skisprungnationen lief es dagegen nicht so gut. Alex Insam aus Italien schaffte es lediglich einmal als 27. in den zweiten Durchgang. Auch das russische Team konnte im Gegensatz zu ihren Kollegen in Peking keine Erfolge vermelden. Lediglich zwei 28. Plätze für Alexander Bazhenov am Samstag und Maksim Kolobov am Sonntag gab es zu vermelden.


Offizielles Ergebnis Wettkampf Samstag
Offizielles Ergebnis Wettkampf Sonntag
Aktueller Stand Gesamtwertung

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 94