Drei slowenische COC-Siege in Iron Mountain, Alex Insam punktet dreimal

Kategorie: News COC Veröffentlicht: Montag, 07. Februar 2022 Geschrieben von Bärbel Schulze

 

Am Wochenende fanden abseits der Olympischen Spiele drei Wettkämpfe im Rahmen des Continentalcups in Iron Mountain, USA, statt. Alle drei Siege gingen an slowenische Springer, die wie in Peking auch hier ihre Stärke ausspielten. Den ersten Wettkampf gewann Ziga Jelar, der nach seiner Corona-Infektion endlich wieder in Form kommt, vor den Norwegern Anders Haare und Joacim Oedegaard Björeng. Den zweiten Wettkampf am selben Tag gewann Domen Prevc vor Philipp Raimund und Ziga Jelar. Der Sieg am nächsten Tag ging wieder an Domen Prevc, Zweiter wurde Ziga Jelar und Dritter Michael Hayböck.

Für die wenigen anwesenden Vertreter der kleineren Skisprungnationen gab es nicht viel zu holen. Bei lediglich 37 Startern gelang es dem Italiener Alex Insam, bei allen drei Wettkämpfen in die Punkte zu springen. Er belegte die Plätze 26, 16 und 25. Insams Teamkollege Francesco Cecon erreichte einmal als 28. den zweiten Durchgang. Von den US-Amerikanischen Gastgebern nahmen lediglich Andrew Urlaub und Erik Belshaw teil, während vier weitere Springer ja in Peking antreten. Andrew Urlaub schaffte es im letzten Wettkampf als 30. einmal in den Finaldurchgang.


Offizielles Ergebnis 1. Wettkampf
Offizielles Ergebnis 2. Wettkampf
Offizielles Ergebnis 3. Wettkampf
Aktueller Stand Gesamtwertung

 

 

 

 

Zugriffe: 80