Vier Aussenseiter im Finale von Klingenthal

Kategorie: News Weltcup Veröffentlicht: Samstag, 04. Oktober 2014 Geschrieben von Bärbel Schulze

Sebastian Colloredo
Bei strahlendem Sonnenschein, aber auch wechselnden Windbedingungen fand heute vor einer tollen Zuschauerkulisse das letzte Springen des Sommer Grand Prix in Klingenthal statt.

Dabei schafften es gleich vier Aussenseiter in den Finaldurchgang. Bester von ihnen wurde der Italiener Sebastian Colloredo auf dem 25. Platz. Vincent Descombes Sevoie aus Frankreich landete direkt hinter ihm auf Platz 26. Der nächste Italiener Davide Bresadola, der eine grandiose Qualifikation sprang, beendete den Wettkampf auf dem 27. Platz.

Der US-Amerikaner Nick Fairall fand sich nach dem ersten Durchgang sensationellerweise auf dem 17. Platz wieder. Doch im Finale fiel er noch bis auf den 29. Rang zurück.

Sieger in der Vogtlandarena wurde der Lokalmatador Richard Freitag, der sehr glücklich über diesen Erfolg vor heimischem Publikum nach einer schwierigen letzten Saison war. Freitag sprang (131;133 m/256,4Punkte). Zweiter wurde der Sieger der gestrigen Qualifikation, Roman Koudelka aus Tschechien (130,5;134m/253,1 Punkte). Den dritten Rang und damit seinen ersten Podestplatz nach längerer Zeit errang der Norweger Rune Velta (127;137m/252,9 Punkte).

Den Gesamtsieg sicherte sich der Slowene Jernej Damjan, der diesen Triumph im letzten Jahr knapp verpaßte. Zweiter wurde der Norweger Phillip Sjoen, der jedoch zu den beiden letzten Wettkämpfen nicht mehr antrat und damit den Gesamtsieg verschenkte. Dritter wurde Taku Taeuchi aus Japan. Die Wintersaison 2014/2015 beginnt an selber Stelle, wo die Sommersaison endete, nämlich vom 22.-24. November wieder in Klingenthal.

 

Offizielles Ergebnis Wettkampf

Endstand Gesamtwertung

Zugriffe: 553