Zwei Russen in den Top Ten beim Heim-COC

Kategorie: News COC Veröffentlicht: Samstag, 17. März 2018 Geschrieben von Bärbel Schulze

Ilmir Hazetdinov

Während es für die Besten der Szene in Vikersund bei der Raw Air um ganz große Weiten geht, findet in Chaikovsky das Finale des Continentalcups statt. Bei insgesamt nur 40 Teilnehmern war es nicht ganz so schwer, den zweiten Durchgang zu erreichen. Bester Russe war vor heimischem Publikum Dimitry Vassiliev, der mit seinen Sprüngen auf 124 und 137 Meter mit 247 Punkten den fünften Platz belegte, den er sich mit Pius Paschke teilte. Mit Ilmir Hazetdinov, der Neunter wurde, schaffte es noch ein zweiter Vertreter des Russischen Skiverbanden unter die besten Zehn. Auch die Plätze 20 und 21 für Roman Trofimov und Mikhail Maksimochkin können sich sehen lassen.

Ein Erfolgserlebnis gab es auch für den Kasachen Sabirzhan Muminov, der einen guten 24. Platz belegte und damit seltene COC-Punkte errang.

Sieger des ersten Wettkampfes wurde der Österreicher Stefan Huber mit 271 Punkten für seine Sprünge auf 141,5 und 132.5 Meter. Platz zwei ging an Constantin Schmid, der sich nach 131 Metern und Platz fünf mit 136,5 Metern und insgesamt 257,4 Punkten noch gut nach vorne schieben konnte. Dritter wurde Cene Prevc, der mit 128 und 138 Metern sowie 252,2 Punkten seinen ersten Podestplatz in dieser Saison eroberte.

Morgen findet dann der letzte COC-Wettkampf der Saison statt, auch wenn der Gesamtsieger mit Marius Lindvik bereits feststeht.

 

Offizielles Ergebnis Wettkampf

Aktueller Stand Gesamtwertung

 

 

 

 

 

Zugriffe: 326